Softwareentwicklung Dortmund

Softwareentwicklung Dortmund

Wer seinen Betrieb mit einer erstklassigen und individuellen Softwarelösung weiter bringen möchte, der profitiert von dem Vertrauen, dem Know-How und der Nähe zu seinem Service Partner. Eine direkte Verbindung, die unmittelbare Nähe und eine gute Erreichbarkeit sind für so eine funktionierende Zusammenarbeit unheimlich wichtig.

Softwareentwicklung Dortmund: Ihre Software Entwickler in unmittelbarer Nähe

Im Herzen des Ruhrgebiets gelegen ist Saticon Ihr Partner für alle Fragen rund um die Programmierung Ihrer Software. Denn wer seine Softwareentwicklung (Frontend und Backend Entwicklung) verlässlich betreut wissen möchte, der wählt einen guten Kontakt mit mehrjähriger Erfahrung. Wir von Saticon stehen für Regionaltreue. Wir möchten nicht nur das Ruhrgebiet auf den technisch neuesten Stand bringen, sondern wir setzen uns auch mit voller Kraft für die Wünsche und Anforderungen unserer Interessenten ein.

Nähe und Verbundenheit bei der Softwareentwicklung Dortmund

Bei der Programmierung Ihrer Software profitieren Sie von unserer Verbundenheit zur Region. Vertrauen Sie auf einen Partner, der für Sie immer verfügbar ist. Klären Sie die wichtigsten Fragen mit uns in einem direkten Gespräch bei einem Meeting. Wir freuen uns, Ihnen mit der Softwareentwicklung in Dortmund weiterhelfen zu können.

Beratung, Professionalität, Fortschritt bei der Programmierung Ihrer Software in Dortmund

Wenn Sie sich für die Softwareentwicklung in Dortmund bei Saticon entscheiden, so bieten wir Ihnen einen hervorragenden Service:

Wir beraten Sie entsprechend und fachgerecht zu Ihrer Softwareprogrammierung. Wir erstellen mit Ihnen Konzepte, um Ihren Betrieb besser aufzubauen. Wir erarbeiten für Sie eine einzigartige Software, die wir mit Ihnen und Ihren Netzwerkadministratoren einfügen und anwenden. Wir zeigen Ihnen, wie sie langfristig Ihre Datensammlungen und Softwarelösungen aufwerten.

Der individuelle Service von Saticon in der Softwareentwicklung in Dortmund macht es möglich. Unsere IT-Profis arbeiten in Dortmund branchenübergreifend, ordentlich und individuell. Überzeugen Sie sich selbst von unserem Angebot.

Was ist eine Datenbanken?

Eine Datenbank ist eine organisierte Ansammlung von Informationen und oder strukturierter Daten. Das Sichern der Informationen findet für gewöhnlich auf einem Computer statt. Zum Verwalten dieser Datenbanken werden häufig  Datenbankmanagementsysteme (DBMS) verwendet. Das DBMS und die dazu gehörigen Anwendungen bezeichnet man als Datenbanksystem. Die Datenbanksysteme können oft nur auf die angebundenen Datenbanken zugreifen.

Die heutzutage gängisten Datenbanksysteme modellieren die Daten meistens in verschiedene Tabellen mit Zeilen (Werte) und Spalten (Attribute). Durch dieses Vorgehen ermöglichen die Datenbanksysteme eine effiziente Bearbeitung und Abruf der Daten. Dies erleichtert wiederum das Lesen, Verwalten, Ändern, Aktualisieren, Kontrollieren und Organisieren der Informationen. Zum aktualisieren und interpretieren einer Datenbank nutzen die meisten Datenbanksysteme die Auszeichnungssprache SQL (Structurized Query Language).

Warum verwendet man Datenbanken?

Eine Datenbank ermöglicht das Speichern und Verknüpften von Informationen, um eine logische Kombination zu erstellen. Dazu wird jeder einzelne Datensatz mit einer Metabeschreibung und den erforderlichen Signaturen versehen. Mit diesen Informationen kann ein Datenbanksystem die Daten weiterverarbeiten.

Die meisten Datenbanksysteme ermöglichen Ihnen Berechtigungen zu verteielen und festzulegen wer mit welchem Applikation auf die Datenbank zugreifen darf. Das erleichtert das Verwalten von Datensätzen und das Ermitteln bestimmter Informationen ungemein, indem man den Nutzern nur benötigte Berechtigungen erteilt. Dies erlaubt es den Zugriff auf die Inhalte, den Nutzerbedürfnissen anzupassen und auszuliefern. Daraus resultiert für den Anwender eine klare und angemessene Darstellung der Informationen, die für ihn bestimmt sind.

Warum normalisiert man Datenbanken?

Datenbanken werden normalisiert, um Daten einzeln von einander getrennt Betrachten zu können. Des weiteren ermöglicht es eine schnellere Suche, da die Suche spezifisch auf Teilwerte des Datensatzes bezogen ist. Außerdem kann man das lesen und ausgeben der Daten beschleunigen, da die Daten in unterschiedliche Tabellen und Spalten eingetragen werden, wodurch man selektiv die Werte auswählt, die gerade benötigt werden.

Daraus folgt dass folgende Ideen und Verbesserungen hinter der Normalisierungen stecken:

  • Optimieren der Lese- und Übertragungsoperationen
  • Strukturieren der Einträge
  • leichtere suche in den Daten, da Spalten selektiv Auswählbar sind
  • reduzieren bzw. erkennen von Duplikaten
  • erkennen von Unregelmäßigkeiten
  • Speicheroptimierung, wenn mehrfach auftretende Werte in einer neuen Tabelle zusammengefasst werden können